Wie funktioniert ein Blitzgerät?

Seiten » Technik » Wie funktioniert ein Blitzgerät? |

Wie wird das Licht erzeugt?
Bei handelsüblichen Blitzgeräten wird das Licht mit einer Xenon-Mitteldrucklampe erzeugt. Sie besteht aus hochfestem Kieselglas und ist mit reinem Xenon gefüllt. Sie verträgt keine Dauerbelastung, dafür aber sehr kurze und sehr kräftige Impulse. Xenon wird deshalb verwendet, weil es über den kompletten, sichtbaren Bereich ein gleichmäßiges Spektrum erzeugen kann. Der Farbwiedergabeindex liegt bei nahezu 100, die Farbtemperatur bei etwa 5.600 Kelvin.

Damit in der Xenon-Röhre eine Entladung zustande kommen kann, braucht man zwei Spannungen.
[1] Die Betriebsspannung der Entladungsöhre. Sie liegt, je nach Größe, zwischen 110 V und 470 V. Erzeugt wird sie durch einen Oszillator, der mit einem Überträger die niedrige Spannung des Akku in die höhere Betriebsspannung umwandelt und sie in einem pulsfesten Elko zwischenspeichert. Der Elko lädt sich nun langsam auf, kann aber die gespeicherte Energie schlagartig abgeben. Alleine durch Anlegen dieser Spannung zündet die Blitzröhre noch nicht.
[2] Die Zündspannung wird aus dem Zündtrafo gewonnen und kann, je nach Länge der Blitzröhre, bis zu 11 kV betragen. Sie ist ungefährlich, da der Zündüberträger aufgrund seines hohen Innenwiderstandes keine großen Ströme liefern kann. Der Maximalstrom liegt weit unter 1 mA. Vorteil des hochohmigen Überträgers: die Präzision. Sobald er angesteuert wird, kann er verzögerungsfrei die Zündspannung generieren, mit der die Xenonröhre durch einen herumgewickelten Draht ionisiert wird. Ist das elektrische Feld nun genügend verzerrt und das Edelgas in der Röhre leitfähig gemacht, kann die Betriebsspannung [1] einen Weg durch die Röhre finden. Die Entladung geschieht mit Strömen von etlichen 100 Ampere, sie dauert jedoch nicht lange. Große Blitzanlagen schaffen Blitze mit einer Brenndauer von bis zu 1,8 Millisekunden.

Das Licht wird über einen Reflektor und eine Diffusorlinse gleichmäßig nach vorne geworfen. Die gleichmäßige Verteilung ist wichtig, damit nicht das aufgenommene Foto in der Mitte überbelichtet und am Rand zu dunkel ist.

Kommentare wurden deaktiviert.
Die Einstellungen zur Privatsphähre können jederzeit unter Optionen geändert werden.